Page: Presse back

[Headline H2 + Intro]
Pressematerial: Der blinde Fleck
[HTML / Content]

Die Hansestadt Bremen war im 19. und frühen 20. Jahrhundert ein blühendes Zentrum des schnell wachsenden internationalen Handels. Dabei profitierte sie sowohl von kolonialer Expansion als auch von der massenhaften Auswanderung nach Übersee. Auch im 1823 gegründeten Kunstverein in Bremen haben diese globalen Verflechtungen Spuren hinterlassen. Bis heute blieben sie jedoch unentdeckt. Ein von der Kulturstiftung des Bundes gefördertes Forschungs- und Ausstellungsprojekt widmet sich nun erstmals der Erforschung dieser historischen Bezüge.

Pressemitteilung "Der blinde Fleck" (PDF / 464 KB)

Pressemitteilung Hew Locke im Rathaus (PDF / 180 KB)